Finnland testet Grundeinkommen an Arbeitslosen

Finnland will herausfinden, ob ein Grundeinkommen das soziale System des Landes vereinfachen kann. 2000 Arbeitslose erhalten ab Januar anstelle von Arbeitslosengeld 560 Euro im Monat. Das Geld muss nicht versteuert werden und man kann ohne finanzielle Nachteile etwas dazuverdienen. Das Experiment soll zunächst zwei Jahre dauern.

haz.de.


Kommentare

Ein Kommentar zu Finnland testet Grundeinkommen an Arbeitslosen

  1. Thomas schrieb am

    Zwei Jahre ist eine sehr lange Zeit, aber ich bin gespannt darauf, welche Schlüsse in Finnland daraus gezogen werden und was die Menschen tatsächlich daraus machen.

Es können keine neuen Kommentare mehr abgegeben werden.

Weitere Informationen

Suche

in

Suche

in