USA – Prism, England – Tempora, BRD – Bestandsdatenauskunft

Es ist an der Zeit sich gegen PRISM [1], Tempora [2] und die Bestandsdatenauskunft [3] aufzulehnen. In Zukunft könnte es für jeden einzelnen von uns gefährlich werden eine andere Meinung oder Einstellung zu haben, als die der Regierung. [4, 5]

Was wir denken, was wir fühlen kann man aus unseren persönlichen Daten herauslesen. Behörden verschaffen sich Zugriff auf genau diese privaten Daten. [6, 7, 8, 9]

Wir PIRATEN sind gegen die flächendeckende und verdachtsunabhängige Überwachung aller Menschen. Diese steht unserem Verständnis einer freiheitliche Ordnung vehement entgegen und spiegelt das Misstrauen der Regierungen gegen die eigene Bevölkerung wider.

Gemeinsam können wir ein Zeichen setzen und zeigen, dass wir das nicht hinnehmen. Wenn wir nicht lautstark für unsere Rechte demonstrieren und gegen die Überwachung protestieren, wird es niemand für uns tun.

Kommt daher zahlreich zur Demo gegen Prism, am 29.Juni, 13.00 Uhr an der Kröpcke Uhr Hannover.
Informiert Freunde und Verwandte!

Als die Nazis die Kommunisten holten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Kommunist.
Als sie die Sozialdemokraten einsperrten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Sozialdemokrat.
Als sie die Gewerkschafter holten, habe ich nicht protestiert; ich war ja kein Gewerkschafter.
Als sie die Juden holten, habe ich nicht protestiert; ich war ja kein Jude.
Als sie mich holten, gab es keinen mehr, der protestieren konnte. – Martin Niemöller

Quellen:
[1] Prism
[2] Tempora
[3] Bestandsdatenauskunft
[4] Proteste in der Türkei: Erdogan sieht Twitter als Bedrohung
[5] Proteste gegen Erdogan: Türkische Polizei setzt Dutzende Twitter-Nutzer fest
[6] Was Sie über Prism wissen sollten
[7] Abhörskandal: Auch britischer Geheimdienst späht Daten aus
[8] Bundesrat winkt umstrittene Datenauskunft durch
[9] Die Geheimdienste überwachten 2010 37 Millionen E-Mails und Datenverbindungen


Weitere Informationen

Suche

in

Suche

in